Portrait

Spielend leicht zum grossen Geld

Über 20 Millionen Menschen erreicht das Start-Up Fluffy Fairy Games täglich. Sie alle spielen jeden Tag Smartphone-Spiele, sogenannte Idle-Games. Eine einfache Spiele-Art, welche automatisch auch im Hintergrund weiterläuft, während das Handy nebenbei im Flugmodus ist. Der Spieler muss nur die Grundstrategie legen. Das Game läuft danach automatisch. User bewerten die App mit 4,6 Sternen von möglichen 5 und schreiben, die App mache süchtig. Man muss keine 24 Stunden vor dem Smartphone sitzen, um ein Level weiterzukommen – das ist das Geheimnis des Idle-Genres.

Zwei Millionen Euro pro Monat

Mit ihrer jüngsten App wollen die 27-Jährigen den Markt der Idle-Spiele nochmals neu aufmischen. Bereits seit vergangenem Dezember ist der neueste Streich “Idle Factory Tycoon” im Google Play-Store erhältlich und zählt bereits 1,5 Millionen Downloads. Das Spiel handelt vom Aufbau einer Fabrik, in welcher man so viele coole Gegenstände wie möglich produzieren muss, um damit virtuelles Geld zu verdienen. Die App ist übrigens kostenlos und spült den Gründern im Monat bis zu zwei Millionen Euro in die Kassen. “Entweder kaufen sich die Nutzer im Spiel direkt einen Bonus mit echtem Geld – oder sie schauen sich einen kurzen Werbespot an, um sich so den Bonus zu verdienen, der sie im Spiel weiterbringt”, begründet Sadowski die Einnahmen.

“100-200 Millionen weitere Downloads liegen sicher noch drin”

Im April soll “Idle Factory Tycoon” weltweit erhältlich sein. Kostenlos natürlich und noch nicht ganz fertig entwickelt. Dass der Nachfolger von “Idle Miner Tycoon” erfolgreich werden wird, zeigen die bisherigen Zahlen: “Die Werte sind um einiges besser als jene von Idle Miner Tycoon bei dessen Start Mitte 2016.” Und das Potenzial ist gross und noch lange nicht ausgeschöpft. “100-200 Millionen weitere Downloads liegen sicher noch drin”, meinen die Geschäftsführer zuversichtlich.

Die vier Gründer von Fluffy Fairy Games “machen keine Sprints, sondern Marathons”, wie Daniel Stammler (27) sagt. Fluffy Fairy Games entwickelt Erfolgs-Apps innert acht Wochen (!). Zu zweit lebten Janosch Sadowski (27) und Daniel Stammler (27), zwei der vier Gründer, in ihrer Wohngemeinschaft in Karlsruhe. Zugleich war es auch ihr Arbeitsplatz, Konferenzraum und Stammtisch. “Unser Hausmeister wohnte gleich in der Wohnung daneben. Da kamen schon ab und zu böse Beschwerdebriefe”, sagt Janosch Sadowski. Nun ist Berlin ihr zuhause. Ein liberale und vorwärts denkende Stadt mit einer grossen Tech-Start-up-Szene. Ihre neuen Räumlichkeiten liegen direkt beim Halleschen Ufer. Im 16. Stock eines Hochhauses mit Ausblick über ihre neue Heimat. Zurzeit arbeiten 45 Mitarbeiter in dem acht Wochen alten Büro. Platz hätte Fluffy Fairy Games für zirka 80 Leute. Zum Beispiel suchen sie Programmierer, Artists oder Community-Betreuer.

Idle Miner Tycoon kann man im App-Store und Google Play-Store kostenlos herunterladen. Idle Factory Tycoon steht für Android-Nutzer bereits zur Verfügung und ab April 2018 dann auch im App-Store.

http://www.fluffyfairygames.com/

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s